Didgeridoo lernen in Köln Didgeridoo Unterricht Matthias Schoo

Das Didgeridoo gilt als traditionelles Musikinstrument der nordaustralischen Aborigines. Im traditionellen Zusammenhang wird es meistens aus einem von Termiten ausgehöhlten Ast gefertigt. Die klangliche und rhythmische Vielfalt entsteht durch Kombinationen aus Mundbewegungen, Atemtechnik und Stimmeffekten. Das Mundstück besteht lediglich aus einem Wachsring zum Schutz der Lippen.

Das Didgeridoo wird auch als Heil -und Meditationsinstrument verwendet, da das Spielen Hals-, Mund- Atemmuskulatur und Herzkreislaufsystem stärkt und stressbedingte Verspannungen löst.






 
 

Unterrichtsinhalt
Technik:
> Atmung: Bauchatmung, Zwerchfell-Unterstützung, Atemübungen
> Anspannung-Entspannung: effektives Umgehen mit Kraft und Luft
> Ansatz: Kräftigung und Stabilisierung von Lippen und Muskeln
> Erzeugen des Grundtons
> Theoretische und praktische Erläuterung verschiedener    Zirkulationsansätze
> Zirkularatmung
> sprachähnliche Artikulationen
> Einsatz der eigenen Stimme, als gesungener Ton oder als lauter    Schrei
Musikalisch:
> Gehörbildung
> Rhythmen
> Klangmodulation
Improvisation:
> freies und spielerisches Improvisieren
> Entwicklung eigener Klangbilder und Kompositionen



Didgeridoo-Unterricht in Köln